z'Bonndorf

index - Zukunft - Wylie1910f - Wutach - Videos - Postkarten - Kultur - Impressum - Geschichte - Folktreff - Fasnet - Buecher - Bonndorf - Boll - Blog - Bad-Boll - Amazing - Gästebuch -


Ein Gutes Neues Jahr !

GUT'S NEU'S !
Allen z'Bonndorf Besuchern wünschen wir ein Gute Neues Jahr!

Wie in ganz Deutschland hatten wir in Bonndorf den wärmsten Dezember seit Menschen Gedenken.
Bedingt durch eine Inversionswetterlage war es hier oben wieder wärmer als z.B. unten in Freiburg.
Es gab herrliche Fernsichten und Sonnenaufgänge - wie hier der Blick vom Lindenbuck nach Süden vom 27.12.15

Zu Sylvester war es dann leicht neblig - hier der Blick vom Galgenbuck Richtung Gündelwangen am Morgen.

Rund um das Rathaus wurde das neue Jahr mit einem großen Feuerwerk begrüßt.

Unglaubliche +10°C hatten wir am Neujahrsmorgen - herrlich warm. Hier der Blick von Bonndorf nach Wellendingen und zur Fuchsberghütte.

Und es gibt sogar einen wunderschönen Bonndorfer Kalender mit vielen Postkarten und alten Fotos.
"BONNDORF DAMALS&HEUTE" Herausgeber ist der "Handels- und Gewerbeverein Bonndorf e.V.
Bild- und Textquellen: Hermann Eggi.

Vielen Dank an die über 4000 Besucher von z'Bonndorf im vergangenen Jahr und für die schönen Gästebucheinträge - das können nie genug sein !

2016-Jan-01 19:00


Bad Boll Postkarte 1907

Diese wunderschöne,inzwischen 108 Jahre alte, kolorierte Schwarz-Weiß-Postkarte habe ich geschenkt bekommen. ( Einfach auf das Bild klicken um die volle Größe zu sehen ).
Vorderseite
klein-a
Rückseite
klein-a

An Fräulein Elise Maier Pforzheim:
Vom Waldkurort Bad-Boll bei Bonndorf Wutachthal Baden Die herzlichsten Grüße senden:
E. Dutzi, Mina ?, K. Matt ? , A Beschle 7.Juli.1907

2015-Apr-06 18:00


Bonndorf - wie es war..

Seit ein paar Tagen gibt es ein tolles neues Buch BONNDORF - wie es war und wie es sich verändert hat geschrieben von Ulrich Werner Schulze und Günter Hany

Das Buch ist eine wahre Fundgrube an alten Fotos und Postkarten, mit vielen spannenden Erzählungen und Berichten aus Bonndorfs Geschichte.
Den Lesern der Badischen Zeitung ist Ulrich Werner Schulze gut bekannt, dort gab es ein Artikelserie aus Bonndorfs Geschichte.

Ich kann mir gut vorstellen wie viele Monate oder sogar Jahre an Fleißarbeit in diesem Buch stecken, ganz zu schweigen von Organisation und Finanzierung dieses Projektes - Hut ab ! - ganz toll gemacht.

Das Buch kommt gerade recht zu Weihnachten - eine tolle Geschenkidee ! Es ist z.B. erhältlich bei Spachholz in Bonndorf zum Preis von 18€.

PS: Diese Woche kam eine Einladung von der Sparkasse zur offiziellen Buch-Vorstellung mit den Autoren in der Sparkasse beim Rathaus - für den 11.Dezember.2014 um 19:30 .

2014-Nov-29 19:00


Bonndorf im Jahre 1901

Postkarte gelaufen im Jahre 1901

Bonndorf Brunnenstrasse

Bonndorf Rathaus - Sonne

Bonndorf Spiegelstrasse

Bonndorf Kirche


Hier wieder mal ein richtiger kleiner Schatz, eine Ansichtskarte von Bonndorf geschrieben am 1.Juli.1901 !
Was mir besonders gefällt ist die Brunnenstrasse, man sieht dort an der Ecke zur Lindenstrasse die Druckerei L. Beschle, in der diese Postkarte auch gedruckt wurde.

Vielen Dank an Mimi, die wie man im Gästebuch hier nachlesen kann den Text für uns übersetzt hat:

Werter Freund!
Gerade jetzt bereue ich, daß ich mit dir nicht recht gelernt habe. Ich bin nun eifrig bemüht das versäumte nachzuholen. Mir steht endlich ein Rad zur Verfügung, mit welchem ich noch große Touren machen will.
Freundlicher Gruß Dein Friedrich


Bonndorf-1901 (Original-Scan)

PS: Seit heute gibt es ein Gästebuch für zBonndorf ! Link siehe Seitenende unten.

2013-Sep-08 14:00


Bonndorf 1910 - vor hundert Jahren







Einen Tag vor Weihnachten hat es hier in Bonndorf +10°C  ,  es stürmt von Süden und regnet -  gerade richtig um  im Haus zu bleiben und was  auf ObeAbe zu schreiben.
Hier ein kleiner Schatz, eine Klapp-Postkarte von Bonndorf die laut Poststempel 1910 gelaufen ist,  das heisst das Bild ist von Bonndorf von 1910 oder früher,  mein ältestes Bonndorf-Foto bisher.
So also  sah Bonndorf aus, als die junge Schriftstellerin  I. A. R. Wylie in Bonndorf und Bad-Boll zu Gast war.  Ihr  ausführlicher Bericht aus dieser Zeit kann man  in folgender  ObeAbe-Rubrik nachlesen:   (siehe alten Beitrag)
Manche Gebäude sehen  heute noch so aus wie vor über 100 Jahren zum Beispiel   die Kirche,  das Krankenhaus,  das Rathaus,  das alte Polizeigebäude ...
Wenn man auf das erste Bild klickt ( und dann gleich nochmal )  kann man die Postkarte in voller Auflösung anschauen,  wer mag kann sich das Bild speichern und sich in einem anderen Programm alle Details ganz genau anschauen.

2012-Dec-23 15:34


Abriss von Bad Boll war ein Fehler

Heute gab es im Bonndorfer Lokalteil der Badischen Zeitung einen Artikel über Bad Boll. Zitat daraus:
Mit dem Werden und Vergehen der Siedlung Bad Boll befasste sich Matthias Wider während der Sommerferien im Rahmen einer geschichtsdidaktischen Studie, die der Löffinger für eine Lehrveranstaltung an der Pädagogischen Hochschule Freiburg verwendet ...  "Heute erinnern nur noch die im Verfall begriffene Kapelle, einige spärliche steinerne Zeugen unter Gras und Sträuchern, der kleine Felsenweiher, einzelne Fremdlingspflanzen und der von stattlichen Ahornbäumen gesäumte Badweg daran, dass hier vor Zeiten nicht nur der gerne zitierte rege Kurbetrieb herrschte, sondern dass hier einst einfach auch gelebt und gewirtschaftet, gestritten und getanzt, musiziert und getrauert, gebadet und flaniert, geheilt und gequacksalbert, geglaubt, verflucht, gelitten und geholfen wurde. Die Hinterlassenschaften einer über 500-jährigen Geschichte, die von Höhen und Tiefen, von Irrungen und Wirrungen, von Größe und Niedergang erzählen könnten, sind gleichsam über Nacht ausgelöscht worden; sie sinken mit jedem weiteren Jahr mehr in Vergessenheit herab, auch wenn sich die mit der Zeit schwindende Kraft der Erinnerung noch so sehr dagegen stemmen mag", resümiert der Autor. Und er plädiert dafür, außer dem Erhalt der Badhofkapelle auch Rudimente des einstigen Kurhauses von der wuchernden Vegetation zu befreien, wenigstens einen Teil der ehemaligen Parkanlage wieder zur Begehung herzurichten und den Standort der anderen zerstörten Gebäude beispielsweise durch eine geeignete Grundrissbepflasterung wieder heraus zu präparieren. "Von geschichtsdidaktischer Warte aus betrachtet, muss der Abriss von Bad Boll als ein vom Moment geleiteter Fehler eingeordnet werden: einmal, weil er greifbare Erinnerung an menschliches Leben verschleudert und zum anderen, weil er das Jahrhunderte währende teils zähe Ringen um Kontinuität vollständig entwertet hat", urteilt Matthias Wider nach eingehender Forschung... Matthias Wider stellt die Zusammenfassung seiner Erkenntnisse dem Freundeskreis Badhofkapelle zur Verfügung: http://www.kapelle-badboll.de

Den ganzen Artikel findet man hier :  Badische Zeitung - Bad Boll
Dieser Artikel spricht mir aus der Seele.  Als mich mal jemand fragte was ich an Bad-Boll finde und  warum ich alles mögliche darüber sammeln würde sagte ich,  weil ich Bad-Boll noch selbst kennen lernen durfte und es ganz toll fand -  über was ich nichts erzählte ist das traurige Gefühl, das mich manchmal überkommt,  die Gewissheit,  dass hier etwas sehr schönes unwiderbringlich verloren gegangen ist und ganz langsam in Vergessenheit geraten wird.
Und hier nochmal zwei ältere ObeAbe-Artikel mit meinem schönsten Bad-Boll Foto:


Bad Boll Speisesaal - Postkarte

Bild grösser anschauen :   Speisesaal gross

Speisesaal - Detail Fenster

Bild grösser anschauen :   Fenster_gross
So ein Bild hab ich schon in der Festschrift des Schwarzwaldvereins gesehen , vor kurzem wurde es günstig in Ebay angeboten , da konnte ich nicht widerstehen ,  weil ...
Eigentlich nur eine neue Postkarte mit 14x9cm , aber Dank  der Hilfe meines Sohnes Christians  ,  mit Makrofotografie und einigen Fotobearbeitungen kann man viel mehr Details als auf der Postkarte selbst erkennen.
Die Fenster im Speisesaal in Bad Boll waren wunderschön ,  im Jugendstil ,  links und rechts vom Fenster gab es  schöne Figuren  ,  ein Farbfoto wäre natürlich noch schöner



Hier noch mein grösster Schatz  als krönender Abschluß dieser Serie .  Das Originalfoto ist  30cm breit !   Und ein paar Details  daraus :


Man sieht sogar jemand am Eingang stehen .


Wer auch nicht genug kriegen kann hier in Original - Scangrösse :
Bad Boll im Wutachtal 1896 Original
Inzwischen sind es soviele Karten und Bilder ,  dass sich eine eigene Seite dafür lohnen würde.

2012-Nov-08 18:20


Die Germania im Stadtpark


.. und das Denkmal wie es heute aussieht, statt Germania eine Steinsäule.
Nach langer Zeit wieder mal eine tolle Postkarte von Bonndorf in Ebay ersteigert.  Die  Karte ist sehr klein 9x14cm aber sehr interessant.  Das erste Mal, das ich die Germania Statue sehe.   Man sieht die Dame in kämpferischer Pose mit Schwert in Bereitschaft.  Das Denkmal wurde ursprünglich zum Gedenken an den  "siegreichen" 1870er Krieg gegen Frankreich erstellt,  im Vordergrund sieht man noch Adler und Siegeskranz, seitlich  den alten Kaiser ?
Zu dieser Zeit wurden gerne mal französiche Kanonen zu Siegesstatuen umgegossen .. später wurde sie im Weltkrieg wohl zu ebensolchen deutschen umgeschmolzen.
Die Germania Statue soll der Namensgeber für das heutige Gasthaus und Hotel Germania sein.
(siehe alten Beitrag)

2012-Feb-04 12:22


ObeAbe sagt Dankeschön !

Herzlichen Dank an die bis heute 1404 unterschiedlichen Besucher aus 33 Ländern,  die bisher 5432 mal Seiten hier aufgerufen haben !
Seit dem 9.Juni.2010 gibt es diesen Blog. Einmal die Woche schreibe ich etwa, wenn es eben gerade geht und Spass macht.  Das hier ist der 102. Beitrag.   Bekannte und Freunde und die freundlichen  Kommentaren hier im Blog bestärken mich weiter zu machen.
Eine  persönliche Seite,  ohne Anspruch über alles Wichtige in Bonndorf berichten zu müssen - keine Zeitung und kein Bonndorfer Blättle -  die Alltagssicht eines normalen Bonndorfers eben.
Die Ideen über was man noch schreiben sollte gehen auf jeden Fall noch nicht so schnell  aus :)
Über folgende Leserbeiträge würde ich mich freuen :

Einfach per Email  an   Info@ObeAbe.de   oder  an   D. Moser in der Brunnenstrasse 6 in D79848 Bonndorf im Schwarzwald.

2011-Oct-23 20:07


Bad Boll 1907 und 1917



Für ein grössere Version einfach auf die Bilder klicken .
Hier zwei neue Postkarten-Fundstücke aus Ebay für meine Bad-Boll Fotosammlung hier.   Wie es aussieht sind das colorierte Schwarzweiss Fotos.   Eine kleine Sensation finde ich das untere Bild,  da sieht man in der oberen rechten Ecke eine Turmspitze mit Fahne.  Was das wohl ist?
Wenn ich mich recht erinnere,  hat mir mal jemand erzählt,  dass es gegenüber Bad Boll eine Aussichtsplattform gegeben haben muss -  ob das der erste Foto-Beweis ist ?


2011-Oct-23 19:32


Bonndorf 1941

Einfach auf das Bild klicken um eine grössere Version zu sehen.
Diese Postkarte ging einst von Bonndorf  an  "Dr. W. Linden,  Zahnarzt in St.Blasien" .
1941,  das war mitten im 2.Weltkrieg.  Damals war noch alles sehr viel kleiner und unverbaut, aber die markanten Gebäude wie Kirche,  Schule und altes Krankenhaus sehen heute noch gleich aus - unverkennbar Bonndorf.
Ich bin am Lindenbuck im Bereich der Vogelwege rumspaziert und habe vergebens die Stelle gesucht von wo aus diese alte Fotografie gemacht wurde,  da ist heute  ein Haus neben dem anderen.

2011-Oct-23 19:15


Bad Boll Postkarte 1919



Original Postkarte 14cm  x 9cm
Für ein grösseres  Foto einfach auf das Bild klicken !
Hier mein neuster Ebay-Fund ,   der Steg bei Bad Boll wie er 1919 mal ausgesehen hat .  Man sieht auch noch einen kleinen Teil vom Haupthaus und dem Generatorhäuschen .  Heute ist dort der Hockenjos Steg .
Inzwischen habe ich schon eine ganz schöne Bildersammlung von Bad Boll -  zum Anschauen einfach   "Bad Boll"  oder  "Wutachschlucht"  hier rechts  im Blog anklicken !

2011-Jun-12 18:51


Bad Boll Nebenhaus, Badehaus und Waldkapelle

Grösseres Bild :   Badhaus_Kapelle_1024

Und die dritte  Bad Boll Postkarte -  14 x 9 cm -  eine seltene und sehr interessante Ansicht  .  Datum der Postkarte :  18.Juli.1938
Beschriftung " Das Kurhaus Bad Boll der Ferienheime für Handel und Industrie. Deutsche Gesellschaft für Kaufmanns-Erholungsheime e. V.
Man sieht , dass unten ein Hauptweg verläuft wie heute,  aber oberhalb davon  ein extra Weg parallel dazu direkt auf die Kapelle führt !   Rechts vor der Kapelle sieht man ein Dach ,  das muß die  Heilquelle gewesen sein .  Dort sieht man heute nur noch ein Erdloch mit einem  PVC Rohr ,  aus dem das Wasser strömt .  Leider ist das Quellwasser heutzutage durch die Überdüngung zu stark belastet  und wohl nicht mehr zum Trinken geeignet .
Wir sind nach schöner Fahrt glücklich hier angekommen. Es ist einfach wunderschön dieses Stückchen Erde. Wir haben ein schönes Doppelzimmer, gutes und reichliches Essen - nur Sonnenschein.  Ein 30 mtr.  Schwimmbad liegt mitten im Walde - 3 min. von hier .
Herzliche Grüsse ...

2011-Feb-20 15:09


Bad Boll Luftbild

Grösseres Bild :   Bad_Boll_Luftbild_1024
Noch eine Bad Boll Postkarte  14x9 cm  - diesmal aus der Luft .

2011-Feb-20 14:52


Bad Boll Jägerhaus

Grösseres Bild :   Jaegerhaus_1024

Hier ein seltener Fund aus Ebay .  Eine Postkarte ist  zwar nur 14cm x  9cm klein  aber sehr interessant .  Das Jägerhaus stand soviel ich weiß direkt  an der heutigen Dietfurtbrücke , oberhalb des Grillplatzes kann man heute noch erkennen wo die Grundmauern waren und auch noch Bruchteile von Ziegeln  finden .
Der Turm ist auch interessant ,  so ähnlich hat das Generatorhäuschen von Bad Boll mal ausgesehen ,  ist aber fast etwas zu weit weg  -  wer weiß mehr ?

2011-Feb-20 14:46


Bonndorfer Schwimmbad 1942

Hier das  Bild noch etwas größer  Schwimmbad_1942_1024
An  Familie Hermann Eger,   Berlin O. 112 ,  Boschagener Strasse 44
Bonndorf i. Schwarzwald  11.7.1942

Meine Lieben Eltern !
Es gefällt mir hier gut . Das Essen ist hier reichlich. Der Wald ist ganz wunderbar. Wir finden hier Blaubeeren u. Erdbeeren in Mengen .  Auch zum Sonnenbaden haben wir Gelegenheit .  Mein Auge ist .. schon fast gesund. Frau Biller tröpfelte zwar ...   jeden Tag ..
Alles Gute und herzliche Grüße  Eure  Herta

Wer das Bonndorf Schwimmbad heute kennt ist von diesem Foto bestimmt genauso begeistert wie ich .
Erstmal unterhalb des Schwimmbades ist überhaupt nicht zu sehen .   Heute ist das ringsum total verbaut !
Dann sieht man unterhalb des Schwimmbads  ein Reck ,  ein Pferd und die Turnerriege - es ist wohl Sonntag und man ist am Trainieren .
Auch die Mode von damals ist sehr interessant.  Hier nochmal ein paar Ausschnitte davon :

Die Postkarte  ist eine Fotopostkarte von "Spachholz&Erhardt Buchdruckerei Bonndorf"

2011-Jan-15 18:49


Bad Boll - Winter 1907

Hier das Bild noch etwas größer   Bad_Boll_Winter_1907_1024
Mit etwa Geduld konnte ich wieder ein paar seltene  Postkarten günstig bei Ebay ergattern .  Die Postkarte ist sehr klein  14cm x 8,5cm  .  Auf dem großen Foto davon sieht man mehr als auf der kleinen Karte.

2011-Jan-15 18:13


Bad Boll - 1937

Hier das Foto noch etwas größer  Bad_Boll_1937_1024
Bad Boll hier mal von der Reiselfinger Seite aus über die Wutach gesehen .  Schön!
Die Postkarte ist 8,5cm x 14cm und auf der Rückseite datiert  mit  "11.8.37"

2011-Jan-15 18:10


Bad Boll - Speisesaal

Bild grösser anschauen :   Speisesaal gross

Bild grösser anschauen :   Fenster_gross
So ein Bild hab ich schon in der Festschrift des Schwarzwaldvereins gesehen , vor kurzem wurde es günstig in Ebay angeboten , da konnte ich nicht widerstehen ,  weil ...
Eigentlich nur eine neue Postkarte mit 14x9cm , aber Dank  der Hilfe meines Sohnes Christians  ,  mit Makrofotografie und einigen Fotobearbeitungen kann man viel mehr Details als auf der Postkarte selbst erkennen.
Die Fenster im Speisesaal in Bad Boll waren wunderschön ,  im Jugendstil ,  links und rechts vom Fenster gab es  schöne Figuren  ,  ein Farbfoto wäre natürlich noch schöner

2010-Dec-02 19:58


Bad Boll Fundstücke



Grosses Darstellung
1. Hab im Ebay für rund 2€ diese  sehr alte Fotopostkarte erstanden .
2. Auf der Seite des Freundeskreises Kapelle Bad Boll www.kapelle-badboll.de gibt es unter der Rubrik  "Presse"  sehr interessantes Lesematerial,  die HighLights aus meiner Sicht  :



2010-Nov-07 12:07


Kapelle Bad Boll



Grosses Darstellung
Am Wochenende hatte ich das Glück zwei alte Postkarten bei  Ebay zu ersteigern .  Hier bei der Nummer 2 handelt es sich um einen kleinen Schatz .
Bad Boll Kapelle “  der Anbieter hat die  Karte auf 1920 datiert , es ist ein "Kupfertiefdruck" .
Der Anblick von Aussen hat sich erstaunlicherweise  in den letzten 90 Jahren scheinbar kaum geändert !
Über den Link oben kommt man zu einer doppelt so grossen Darstellung -  die Postkarte ist im Original nur 13x8cm gross.

2010-Sep-30 19:38


Bad Boll - Ansicht von Norden



Grosse Darstellung
Am Wochenende hatte ich das Glück zwei alte Postkarten von Bad Boll bei  Ebay zu ersteigern .
Hier die Nummer 1 ,  " Waldkurort Bad Boll, Wutachtal "  in seiner ganzen Schönheit von Norden aus betrachtet .
Die Rückseite ist auch beschriftet und mit dem Datum  "19.8.25"  versehen .  Klickt man auf den Link oben bekommt man eine doppelt so grosse Darstellung .

2010-Sep-30 19:27


Bad Boll Wutachschlucht

Beim Durchschauen meiner kleinen Sammlung ist mir diese Postkarte von Bad Boll aufgefallen.  Das Format ist etwa 14 cm x 9 cm .  Früher hätte  man die eingescannt ,  jetzt geht's einfacher mit der Digitalkamera.  Da kann man mit dem kostenlosen Fotobearbeitungs-Programm paint.net  richtig viel machen  zB.  solche Vergößerungen  :

Das untere Bild ist ganz interessant ,  in der  linken oberen Ecke sieht man einen Springbrunnen .
Links unten im Bild unterhalb der Buchstaben "wa" sieht man noch  Turm und Dach der  Kapelle Bad-Boll.
Wer das Gelände heute kennt ,  kann sich jetzt vielleicht besser vorstellen wo die Geäude waren - und wie schön und groß Bad Boll einst war.

2010-Sep-13 20:24


Nach-Oben